Koffer packen..

Organisation ist alles !

Alles was vor der Ferienfreizeit erledigt werden kann, erleichtert das Leben auf Ameland.
Auf dieser Seite findet ihr alles, was ihr zum Vorbereiten der Ferien braucht!

In den folgenden Abschnitten wir alles erläutert was wichtig für die Ferienfreizeit ist!
Zudem findet 3-4 Wochen vor der Ferienfreizeit eine Vorbesprechung statt und es kann jederzeit eine Mail an den Leiter der Freizeit gesandt werden.
Also lest euch alles gut durch, sind dann noch Fragen offen, meldet euch.

Unterlagen

Folgende Unterlagen möchte ich euch zur Vorbereitung an die Hand geben:

Die Abfahrtzeiten für den Bus am Mittwoch den 19.07. haben sich geändert


Die Unterlagen „Kontakt während des Ferienlagers“, werden ein Tag vor der Abreise, beim Kofferpacken übergeben.
Alle Dinge, die auf dieser Seite aufgeführt sind, werden einen Abend vor der Abfahrt bei der Kofferübergabe abgegeben. Den Ort der Kofferabgabe erfahrt Ihr bei der Vorbesprechung.

Nur der kleine Rucksack mit der Reiseverpflegung geht mit in den Bus


Die Kofferabgabe

Die Kofferabgabe hat 2 Stationen.

  • Den LKW, an dem der Koffer und der Reisesack abgegen werden
  • Den PKW an dem alle Unterlagen und Dinge abgegeben werden, welche die Betreuer benötigen, wie: Persönlichen Unterlagen, Medikamentenliste, Händi, Trockenkuchen, Werbegeschenke usw.

Kofferpacken

Alles was mit auf die Insel genommen wird, kann nur eine Empfelung sein!
Wir können ja nicht in eure Schränke gucken. Anbei also eine Auflistung mit Klamotten die sehr empfehlenswert sind.
Damit wir die Sachen auf Ameland wiederfinden sollten diese eine Makierung besitzen und die Koffer mit dem Kind zusammen gepackt werden. Eine Markierung kann der Namenskürzel, mit wasserfestem Stift im Wäscheschild der Klamotten sein oder ein Einbügeletikett. Klamotten die auf Ameland keinen Besitzer finden, landen leider oft im Müll!
Das Kofferverzeichniss kann ausgedruckt werden und dann im Koffer deponiert werden.

Um den Koffer vernünftig packen zu können sollte man ein wenig über das Ameländer Wetter wissen! Dieses wechselt, wenn wir Pech haben, sehr schnell. Der Wechsel von Sonne zum Gewitter kann innerhalb von 30 Minuten geschehen. Zu dem ist es fast immer windig auf der Insel und die Temperaturen sind im Schnitt um die 3 – 5 Grad niedriger als zu Hause. Das hindert aber keinen daran, einen super Sonnenbrand zu bekommen. Durch den Wind merkt man den Sonnenbrand leider erst, wenn es zu spät ist. Nicht zu vergessen ist der Regen, falls er kommt.
Nichts desto trotz habe ich gutes Wetter für uns bestellt :-)). Wollen wir hoffen das es klappt.
Es ist also sehr wichtig, für jedes Wetter die richtigen Klamotten zu haben! Und das ist viel leichter, wie man denkt!
Der Zwiebellook ist hier die richtige Lösung. Das heißt, wir erreichen durch an- oder ausziehen verschiedener Kleidungsstücke, je nach Wetterlage, das passende Körperklima. Wie gesagt ich habe das Wetter für die unterste Schale bestellt :-)) Sonne satt.
Bitte bei der Kleiderwahl immer beachten das wir eine Ferienfreizeit sind. Für die ein oder andere Disco kann man schon mal gute Sachen dabei haben, ansonsten sind gut belastbare Alltagklamotten die beste Lösung!
Wichtig: Es gibt im Ferienlager keine Waschmaschine für die Wäsche der Kinder und Betreuer. Falls mal ein Malleur geschieht können wir dieses beheben, mehr nicht.


 Kofferverzeichniss

Jetzt ist es von Vorteil das Kofferverzeichnis auszudrucken und zur Hand zu nehmen

Das ist der Koffer von: Name des Kindes

Ferienadresse: Ist schon angegeben

Heimatadresse: Für den Fall, das der Koffer mal wo anders landet!

Markierung der Wäsche: Ein beispiel, damit wir Wäsche zuordnen können

Der Koffer –

Klamotte Menge Erklärung
Lange Hose 3 Für jede Woche eine. Eine Gute für die Disco
Kurze Hose 3 Für jede Woche eine
T-Shirts 10 Würde ich auch als Unterhemd benutzen
Sweat-Shirts / Pullover 3 Auch gerne als Strickjacke, Abends wird es schon mal kühl
Hemden 3 Wenn vorhanden, meist für die Disco oder die Stadt
Unterhosen 18 Es sollten mindestens für jeden 2. Tag welche vorhanden sein!
Strümpfe 18 Es sollten mindestens für jeden 2. Tag welche vorhanden sein!
Schlafanzug 2 Hier werden meist Bermudashorts und T-Shirts benutzt, ist cooler 🙂
Bade-/Duschhandtücher 3 Für jede Woche eins, eins für den Strand
Handtücher 2 Für die Morgenwäsche
Schuh 1 1 Schuhe für den Alltag
Schuh 2 1 Schuhe in denen auch gewandert werden kann, bitte eingelaufene! Blasengefahr!
Schuh 3 1 Sport oder Fußballschuh, keine Schraubstollen, nur Noppenschuh
Schuh 4 1 Für die Wattwanderung, alt oder sehr Billig aber fester Schuh
Schlappen / Badelatschen 1 – 2 Clocks sind gut, kann man mit Duschen und rum rennen!
Turn-/Jogginganzug 1 Für den Sport oder zum chillen
Sporthose 1 Kurze Hosen zum Sport
Badehose 1 Es sollte nicht die Sporthose sein
Trikot 1 Zum Sport, wenn man möchte
Jacke 1 Atmungsaktiv, Jeans oder Softshell usw
Regenjacke 1 Falls es mal Regnet

Der Reisesack – bitte nur einen Koffer und einen Reisesack mitgeben!
Der Reisesack kann auch ein stabiler Müllsack sein.
In den Zimmern ist kein Platz für 2 Koffer pro Person!
Den Reisesack kann man unter die Matraze legen und spart so Platz.

Klamotte Menge Erklärung
Schlafsack 1 Wir brauchen keinen Wasserfesten bis zu -40°C. Robust un d bequem ist wichtig
Spannbettlaaken 1 200x100cm, für die Matratzen
Kopfkissen 1 Kuscheltier nicht vergessen!
Wäschesack 1-2 Ich nehme immer einen alten Kopfkissenbezug, keine Plastiktüten -> Schimmel!!

Der Kulturbeutel – einer zum Aufhängen, mit Haken, ist perfekt

Klamotte Menge Erklärung
Zahnbürste 1 Der gebrauch sollte bekannt sein 🙂 Wir geben uns Mühe es zu kontrolieren
Zahnpasta 1 Siehe Zahnbürste
Duschzeug / Shampoo 1 Hier eignet sich für die Jungs eine Kombi, die Mädels haben sowieso alles dabei
Seife 1 Für die Katzenwäsche geht auch Duschzeug
Kamm / Bürtse 1 Falls benötigt
Sonnencreme 1 Mindestens Faktor 30, je höher je besser. Auf verträglichkeit testen
Creme 1 Aftersun oder Feuchtigkeitscreme, die Luft ist rau an der See
Waschlappen 1 Wer es braucht

Sonstiges – denkt dran, alles nur Vorschläge

Klamotte Menge Erklärung
Brustbeutel 1 Ein Portemonais kann man bei Sport- und Schwimmsachen schlecht miznehmen
Taschenlampe 1 Es gibt für wenig Geld welche mit LED, damit kann man Betreuer länger ärgern
Schreibzeug 1 Bei den Kleineren kann man schön Adressetiketten vorbereiten!
Tischtennisschläger 1 Nur wenn man einen hat! Bitte keinen teuren!
Instrumente 1 Wer eins spielen kann. Das Instrument kan bei den Betreuern gelagert werden!
Weißes T-Shirt 1 Zum beschreiben oder bemalen
Kleiner Rucksack 1 Hier sollte die Regenjacke, Schwimmzeug und eine Flasche Limo rein passen
Verpflegung fü die Hinreise 1 Nichts was schlecht werden kann! Also Schnuppi, Chipse und Trinkpäckchen


Persönliche Unterlagen

Wichtige Unterlagen – die persönlichen Unterlagen sind sehr wichtig! Sie werden hoffentlich nicht benötigt, müssen aber immer griffbereit liegen. Unterlagen mit Sternchen müssen im Orginal vorliegen, die Anderen können als Kopie dazugelegt werden!
Die persönlichen Unterlagen sind am besten in  einem festen DIN A4 Umschlag untergebracht.

Auch hier bitte die persönlichen Unterlagen auszudrucken und zur Hand zu nehmen

Klamotte Menge Erklärung
Name Das dürfte jetzt bekannt sein 🙂
Ausweiß * 1 Im Orginal, bitte beachten das der Ausweiß aktuell ist, mit Bild usw.
Impfausweiß 1 Eine Kopie reicht
Taschengeld Wir rechnen 2€ pro Tag. Evtl Geld für Geschenke
Telefonkarte Wird nicht mehr benötigt! Es gibt keine öffentlichen Telefone mehr.
Mobiltelefon 1 Es sollte ein altes sein!! Wir übernehmen keine Verantwortung für die Geräte! Hier Infos
Mobiltelefon PIN 1 Falls das Kind die PIN vergisst
Medikamentenliste Falls benötigt
Krankenkassen Karte * 1 Die Karte muß in Holland (Europa) zugelassen sein, evtl Zusatzversicherungen

Sonstiges – Hier einfach das aufschreiben, was nicht erwähnt wurde aber mitgegeben wurde.

Telefonnummern – Es kann immer mal vorkommen das wir jemanden zu Hause anrufen müssen.
Hier ist es wichtig mehrere Telefonnummern zu haben.

Vorwahlnummern – Deutschland -> Holland: 0031 +++, Holland -> Deutschland: 0049 +++.
Die 0 der Ortsvorwahl weglassen. Bitte auch die Nummern im Mobiltelefon um die Landesvorwahlen erweitern.

Läusemittel – Wir brauchen es selten!! Aber es kommt vor.
Wer uns helfen möchte und eine Packung zu Hause hat kann diese gerne Mitgeben.
Bei nichtgebrauch kommt diese wieder mit zurück.


 

Medikamente

Genaues Ausfüllen – hilft uns auf der Insel sehr. Es sind erprobte „Lagerärzte“ vor Ort, die aber nur Medikamente oä genau geben können wenn Sie genau wissen wie!!

Da jede Jeck anders ist, ist es hier sehr wichtig alles auf der Medikamentenliste vernünftig auszufüllen. Denkt bitte daran das
wir die Medikamnete nur nach Beipackzettel oder gar nicht geben können, wenn es nicht richtig beschrieben ist!

Für die kleineren Unfälle wie Sonnenbrand, Kratzer und Heimweh haben wir alles vor Ort. Bei von uns nicht zu verantwortlichen Behandlungen, geht es sowieso ohne Umwege zum Arzt!

Auf der Insel sind mehrere Ärzte, davon ein kleines „Krankenhaus“, wenn man es so nennen kann. Für Notfälle hat die Insel zudem Direktverbindungen zum Festland.
Diese haben wir glücklicher Weise noch nicht nutzen müssen. Zudem wissen alle Betreuer wie bei uns in der Freizeit die Vorgehensweise bei Blessuren ist!

Müssen wir besondere Infos haben, die eventuell ein persönliches gespräch erfordern, sprecht mich bitte bei der Vorbesprechung an!!!!
Wir haben 2 „Lager-Ärzte“ bei uns die sich um alles Kümmern.


Kontakt während des Ferienfreizeit

Die Erfahrung – sagt uns, das zuviel direkter Kontakt nicht umbediengt förderlich ist. Daher haben wir einige Möglichkeiten mit denen Ihr Kontakt zu euren Kindern halten könnt

Der Brief – So wie früher :-), Briefe sind bei den Kinder die beliebteste Kontaktart! Sind die Briefe auch noch so groß das Schnuppi reinpasst, ist der Tag gerettet

Das Gästebuch – Ihr könnt eueren Kindern, über diese Homepage, Einträge im Gästebuch hinterlassen. Diese werden dann täglich ausgedruckt und an die Kinder weiter gegeben. Diese Nachrichten sind öffentlich d.h. für alle einzusehen. Hier jeden Tag eine kleine Nachricht und alle sind froh.

Die Mail – Muss es etwas persönlicher sein, kann auch an den Lagerleiter eine Mail geschrieben werden

Das Händi 🙂 Darf leider heut zu Tage nicht mehr fehlen. Da wir aber zusammen Spaß und Spiele haben wollen, werden diese vor der Abfahrt eingesammelt und nur alle paar Tage per Stichliste wieder ausgegeben!

Der direkte Anruf – Ist nur in wirklichen Notfällen möglich, und zwar so: Bei der Kofferübergabe erhaltet Ihr ein Infoblatt. Auf dieser Info sind ein oder zwei Telefonnummern angegeben. Diese Nummern sind von Vorstandsmitgliedern die nicht auf der Insel sind. Sie nehmen Eure Nachricht auf und Kontaktieren uns auf der Insel. Wir rufen dann von dort aus zurück. Das ist nicht anders möglich, sonst würden die Telefone nicht still stehen!!

Eine Bitte noch – Wenn das Kaninchen den Kampf gegen den Bräter verloren hat, ist es keine Nachricht, die Euer Kind auf Ameland braucht! Auch wenn Ihr als Eltern eure Kinder vermißt, dem Kind wird es gut gehen! Also überlegt ein wenig was Ihr schreibt. Es sollen vor allem tolle Ferien fürs Kind werden. Danke


Das Händi

Ohne diese morderne Kommunikationstechnik können die meisten Kinder heute nicht mehr leben!
Bei uns müssen Sie aber !!!

Da auf der Insel alle Telefonzellen abgebaut sind, und so kein Anruf nach Hause getätigt werden kann, nehmen wir also Händis mit! Die Geräte werden vor dem Lager eingesammelt und dann zu bestimmten Zeiten, alle 2 – 3 Tage an die Kinder ausgehgeben.

Ein paar Infos zu den Geräten – Sie sollten alt sein, denn wir übernehmen keine Garanti das die Geräte unbeschädigt wieder zurückkommen! Zudem sollten die Kinder mit den Geräten umgehen können.
Die Geräte werden alle zusammen in einer Kiste gelagert! D.h. die Geräte müssen einzelnd verpackt werden! Einen Butterbrotdose eignet sich zum Aufbewahren des Händis und des Ladegerätes. Alle Teile und die Box müssen beschriftet sein, damit wir alles wiederfinden.
Alle nicht benötigten Telefonnummern löschen und die wichtigen einspeichern, auf jeden Fall bei den Kleineren.

Ein Prepaid-Vertrag ist von Vorteil, eine Stunde telefonieren kann teuer werden. Am einfachsten ist es dem Kind zu sagen das Sie Durchschellen sollen und Ihr dann zurückruft!

Händidose zu

„Händi“dose zu

Händidose auf

„Händi“dose auf


 

 

 

 

 

 

 


 

Der Strand-Ausritt

!! Wird zur Zeit nur von der gemischten Ferienfreizeit Angeboten !!

In den letzten Jahren ist der Ausritt am Strand zu einem festen Programmpunkt geworden. Die Mädels (Jungen können nartürlich auch mitmachen) sind immer begeistert vom Ausritt.

Beim Ausritt gibt es jedoch einiges zu beachten!

  • Er ist nicht im Preis enthalten
  • Die Kinder müssen Erfahrung im Umgang mit Pferden haben

Der Ausritt wird von Betreuerinnen begleitet und natürlich von Begleitern des Reitstalls. Das „Große Hufeisen“ oä sollten vorhanden sein. Es geht mit den Pferden im freien Galopp über den Strand, das schafft eine ungeübte Reiterin nicht!Die Damen sollten Ihren Reiterhelm mitbringen, wer will auch Schuhe und Hose. Für das einen Mal gehen aber auch Turnschuhe und Jeans

Damit Ihrt an dem Ausritt teilnehmen könnt, muss von den Eltern eine Einverständnisserklärung ausgefüllt werden!

reiten3 reiten1 reiten2

 


 

Trockenkuchen

..hat sich in den letzten Jahren bewährt und ist bei den Kindern sehr beliebt!

Der Trockenkuchen kann sehr gut gelagert und transportiert werden. Er wird bei Wanderungen, am Strand oder längeren Aufenthalten in der Stadt als leckere Zwischenmahlzeit serviert,
zudem organisieren wir noch Getränke und einen schönene Picknick steht nichts im Wege.

Wer also Lust hat Trockenkuchen zu spenden, wieviele sind uns egal :-), kann diese einfach selber machen oder beim Albrecht im Regal besorgen. Wir bringen auch welche mit!

Der Trockenkuchen

Der Trockenkuchen


Werbegeschenke

..werden immer schwieriger zu besorgen.

Zu Spielen oder Shows versuchen wir die Kinder mit kleinen Presenten zu überraschen. Leider wird es immer schwieriger an dieses Presente heranzukommen.
Vielleicht weiß der Eine oder Andere, das noch irgendwo in der Firma Werbegeschenke herumliegen. Müssen ja nicht die Neusten sein.

Auch wir sind unterwegs Presente zu organisieren, die Kinder freuen sich über jede Kleinigkeit


Wenn jetzt noch Fragen über sind …

… dann einfach Aufschreinben und beim Vortreffen danach Fragen.